QUINTESSENZ SPAGYRIK - NATURHEILMITTEL NACH PARACELSUS

Linderung und Heilung aus der Natur mit Konzentraten aus Pflanzen, Mineralien und Metallen:
Die 76 Urtinkturen der Aurora Pharma AG bieten Ihnen die intensivsten spagyrischen Naturheilmittel.

Spagyrik

SPAGYRIK

Durch Trennung des Rohstoffs, Verarbeitung und Wiedervereinigung erhalten Sie die konzentrierten Heilkräfte der Ausgangssubstanz.

Pflanzen, Mineralien, Metalle

PFLANZEN, MINERALIEN, METALLE

Unser eigenes Herstellverfahren ermöglicht uns die Herstellung aller Substanzen, die in der Naturheilkunde bekannt sind.

Quintessenz

QUINTESSENZ

Mit den unverdünnten Urtinkturen erhalten Sie eine echte Quintessenz, welche die stärksten Heilkräfte der Ausgangssubstanz enthalten.

Aurora Quintessenzen

Die Quintessenz der Tinkturen

Hermetische Gesetze
Elemente
Wahrnehmungs-Ebenen
Geschlechter
Chymische Hochzeit
 
 

HERSTELLUNG

Damit die Urtinkturen in ihrer höchsten Qualität entstehen können, nehmen wir uns Zeit. Von der ersten Gärung bis hin zur Etikettierung der Quintessenzen dauert es deshalb bis zu sechs Monate. Das eigene Verfahren spag. Lüthi, das nach dem Firmengründer benannt ist, trennt neben den Prinzipien Körper, Seele und Geist jeden Rohstoff zusätzlich in die Elemente Feuer, Wasser, Erde und Luft auf. Das macht die Tinkturen der Aurora Pharma so besonders und führt dazu, dass am Ende eine echte Quintessenz entsteht

GÄRUNG

TRENNUNG

REINIGUNG

VEREINIGUNG / CHYMISCHE HOCHZEIT

ZIRKULATION


Mehr erfahren

 

 

Blog-Beiträge

Geschichte Aurora Pharma

VORGESCHICHTE

Der Firmengründer Josef Lüthi entwickelte als Schüler des bekannten Alchemisten Albert Riedel – auch bekannt als Frater Albertus – rasch ein umfangreiches Wissen zu den Themen Alchemie, Hermetik und Spagyrik, welches ab den 1970er-Jahren in intensiver Laborarbeit umgesetzt wurde.

GRÜNDUNG

Eintragung ins Handelsregister am 04.10.1993 als Aurora Pharma GmbH. Die bisher verwendeten Apparaturen wurden im Chalofen in Affoltern am Albis eingerichtet und zu einem alchemistischen Labor weiter entwickelt. Der Name «Aurora Pharma» begründet sich nach dem Buch von Jakob Böhme «Aurora oder Morgenröte im Aufgang», benannt nach der römischen Göttin Aurora.

FÜHRUNG

Anfangs führte Josef Lüthi die Aurora Pharma im Alleingang. Rasch wurde jedoch die swissmedic auf ihn aufmerksam, welche die Herstellung unter kontrollierter Umgebung und standardisiertem Herstellverfahren sicherstellen wollte. Da auch die Menge an Arbeit nicht mehr für einen Menschen zu bewerkstelligen war, kamen rasch neue Unterstützer zur Aurora. Dazu gehörte Dr. R. Renato Kaiser, der 1999 als fachtechnischer Leiter, ab 2001 als Gesellschafter und seit Januar 2004 als Geschäftsführer der Aurora Pharma AG tätig ist.

HERSTELLUNG

Nach alchemistischer Tradition führte Josef Lüthi seinen Schüler Balthasar Blötzer in die alchemistischen und spagyrischen Hintergründe ein und lehrte ihn die Herstellung der Produkte. Dieser kam 1998 in die Aurora Pharma, war drei Jahre lang Schüler und Assistent und ist heute Produktions-Leiter.

BEHÖRDEN

Die Aurora Pharma befindet sich in einem stark regulierten Umfeld. Dazu gehört die obligatorische Inspektion der swissmedic, die alle zwei Jahre stattfindet. Auch die Tinkturen der Aurora Pharma mussten zertifiziert werden und sind seit 2009 unter dem eigenen Herstellverfahren «spag. Lüthi» anerkannt.

NEUSTRUKTURIERUNG

Im Jahr 2009 wurde die Aurora Pharma in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Die Form einer GmbH führte zu Einschränkungen und Risiken, welche durch eine Aktiengesellschaft überwunden werden konnte. So konnte ein gesundes Aktienkapital aufgebaut werden mit einer breit aufgestellten Aktionärs-Basis. Seither ist die Aurora Pharma komplett unabhängig von Finanzinstituten und setzt auf ein nachhaltiges, stabiles Wachstum.

Josef Lüthi

DER FIRMENGRÜNDER

Josef Lüthi (1935-2004) ist der Gründer und geistige Vater der pharmazeutischen Produkte der Aurora Pharma AG. Basierend auf den Lehren seines Mentors Frater Albertus vertiefte er sich in den Studien alchemistischer Werke von Paracelsus, Dr. med. Zimpel, Basilius Velentinus, Jakob Böhme bis zum Annalus Platonis. In unermüdlichem Forschungsdrang und unter Einbeziehung der kosmischen Gesetzmässigkeiten perfektionierte er in Eigeninitiative seine Labortätigkeit immer mehr. Durch die Beschäftigung mit dem inneren Weg der Alchemie brachte er eine Quelle reichen, symbolischen Bildmaterials zum Sprudeln, welche ihm tiefe Einsichten in mehrere hundert Jahre alte Verfahren brachte. Er entschlüsselte die Wirksubstanzen von Pflanzen, Mineralien und Metallen und erkannte daraus ihr gemeinsames Wesen. Dies führte zu seiner grössten Wiederentdeckung und zwar zur gezielten Herstellung der legendären Quintessenz. Diese Quintessenz ist in allen Produkten der Aurora Pharma AG enthalten und trägt die reinsten Informationen der Ausgangsmaterialien.

«Wir können nicht nach dem «Warum?» fragen.
Denn die Natur ist, wie sie ist!»

- Josef Lüthi (1935 - 2004) -

Drucken E-Mail

LIEFERZEIT

BESTELLUNGEN BIS 14 UHR ERHALTEN SIE JEWEILS AM NÄCHSTEN TAG

LIEFERKOSTEN

1-2 FLÄSCHCHEN 4.50 CHF
AB 3 FLÄSCHCHEN 9.00 CHF

PORTOFREI

AB EINEM BESTELLWERT VON 250 CHF ERHALTEN SIE DIE LIEFERUNG PORTOFREI

Newsletter

  • Aurora Pharma AG
    Lagerstrasse 11
    8910 Affoltern am Albis
  • 044 776 19 01 – Festnetz
    044 776 19 02 – Fax