Blog

Die Kausalität von Krankheiten
25 Jul

Die Kausalität von Krankheiten

Gesundheit wird in jungen Jahren häufig als Selbstverständlich betrachtet. Kaum jemand fragt sich, weshalb er/sie gesund ist. Die heutige Medizin beschäftigt sich vorwiegend mit Krankheiten und deren Behandlungsmöglichkeiten, kaum aber mit der Salutogenese. Dabei ist Gesundheit ein wichtiges Gut, das es zu erhalten gilt.

Jeder Patient möchte in erster Linie wieder gesund werden oder eine Linderung der Krankheitssymptome erfahren. Im Fokus steht also eine ganz grundsätzliche Verbesserung der Lebensqualität. Dazu gibt es unterschiedliche Herangehensweisen. Entweder konzentriert sich der behandelnde Arzt oder Therapeut auf die Symptome oder er versucht die Ursachen des Ungleichgewichts zu ergründen und zu beheben.

Wissen ist Macht

Die Ursachen von Krankheiten sind vielfältig. Häufig gibt es nicht einen einzigen Grund, dass jemand krank wird. Vielmehr ist es das Zusammenspiel von verschiedenen Faktoren. Die Symptome, die sich dem Patienten als Krankheit präsentieren, sind jedoch nur die sichtbar gewordene Instabilität des Organismus. Um die Ursache zu ergründen, bedarf es weit mehr, als der blossen Symptombekämpfung. Der Mensch muss an diesem Punkt ganzheitlich betrachtet werden. Erst wenn Körper, Seele und Geist in Harmonie zusammenarbeiten, stellt sich auch der Zustand der Gesundheit ein. Um in die innere Mitte zu gelangen, wo diese Trinität perfekt aufeinander abgestimmt ist, bedarf es grossem Engagement. Der Therapeut kann dem Patienten hier wichtige Gedankenanstösse geben, ihm Disharmonien im Leben aufzeigen und mit natürlichen Heilmitteln sanfte Impulse geben, die den Menschen wieder auf den für ihn richtigen Pfad bringen.

Es ist zwar möglich, die sichtbaren Symptome auf der Ebene von Körper, Seele und Geist auch in kurzer Zeit zu kurieren. Die Krankheit ist jedoch über eine lange Zeit entstanden und so kann sie gemäss dem Prinzip des Rhythmus nicht in kurzer Zeit geheilt werden. Für die Ursachenabklärung und Beseitigung dieser bedarf es grösserer Arbeit. Die Ursachen für die Krankheit zu erkennen ist Teil der ursprünglichen, ärztlichen Kunst.

Voraussetzung für die Erkenntnis der Krankheitsursachen ist neben dem Wissen des Arztes auch das Wissen des Patienten über sich selbst. Er selbst kennt sich am besten und weiss unterbewusst die Antwort auf die Heilung seiner Krankheit. Der Therapeut zeigt dem Patienten Wege auf, der Patient begeht diese im Wissen um seinen Körper, seine Seele und seinen Geist. Diese zentrale Erkenntnis nimmt jeder Therapeut ernst und handelt danach.

Heute hat jeder Zugang zu einem grossen Fundus an Literatur, das er über Bekannte, das Internet und Bibliotheken abrufen kann. Deswegen erstaunt es nicht, dass viele enttäuschte, meist austherapierte Patienten schliesslich beim Naturheilpraktiker oder naturheilkundlich orientierten Arzt landen. Dieser zeigt ihnen eine andere Sicht auf die Krankheit und bietet eine Therapie nach ganzheitlichen Prinzipien, die sich am Patienten orientiert.

Benjamin Maeles

Aufgewachsen mit Naturheilmitteln aus der Homöopathie, sowie mit Bachblüten, Globuli, vegetarischer Ernährung und ohne Impfung sind mir die Erkenntnisse der Naturheilkunde durch die Muttermilch weitergegeben worden. Als gelernter Informatiker mit fünf Jahren Berufserfahrung im Journalismus und 4 Jahren in der Webentwicklung, Kommunikation und Marketing bin ich bei der Aurora Pharma für all diese Bereiche zuständig. Mein Ziel ist es, die Alchemie und Spagyrik auf verständliche Weise jedem näher zu bringen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar zum Artikel

Newsletter

  • Aurora Pharma AG
    Lagerstrasse 11
    8910 Affoltern am Albis
  • 044 776 19 01 – Festnetz
    044 776 19 02 – Fax